Wandern - Weitwandern - Bergwandern - Outdoor Sport

ich, am Weg

21
Ju
Tullnerbach-Pressbaum - Perchtoldsdorf
21.07.2013 18:18

Das Dreamteam auf Wanderschaft!

Diese Tour war wirklich extrem gut gelungen. Nicht nur das uns das Wetter sehr hold war, so passte auch alles von der Planung und Umsetzung. Diesmal haben mich Manuel und Lukas begleitet. Lukas hat auch diese tollen Fotos gemacht und aus Spaß ein kleines "Making of" zu meinem Video Clip gemacht. 

Diese Wanderung führte ziemlich geschickt vom Westen in den Süden Wiens, fast ohne dabei die Grenze der Landeshauptstadt zu berühren. Wir trafen uns recht früh am Morgen und fuhren mit der S-Bahn von Wien Westbahnhof bis zum Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum, wo unsere Tour auch begann.


Ausblick auf den Wienerwaldsee

Kirche in Wolfsgraben

Traumhaftes Wetter

Über die Langseiten in Richtung Laab im Walde


Wegbeschreibung:

Wir verlassen den Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum und marschieren östlich entlang Knabstraße. Dieser folgen bis zur zweiten Abzweigung. Dort biegen wir links in den Dorfprozeltenweg ein. Diesem folgen wir südlich bis hin zur Pressbaum Hauptstraße. Dieser folgen wir dann links weiter in den Osten bis kurz vor dem Ortsrand. Dort überqueren wir die Straße sowie den Fluss Kalte Wien und biegen rechts in die Seestraße ein. Hier kann man bereits den Wienerwaldsee erspähen.

Wir verlassen Tullnerbach-Lawies und wandern am Ufer des Wienerwaldsees entlang. Westlich davon erstreckt sich die Bartberg Siedlung. Wir folgen der Seestraße weiter in den Süden, bis wir zur Brücke der Westautobahn gelangen. Hier führt ein kleiner Pfad rechts und letztendlich unter die Brücke hindurch bis zu einem Kreuzungspunkt mit anderen Waldwegen.
Hier halten wir uns südlich und Wandern mit Blick auf die Breitenmaisstraße um den Beerwart herum. Bei der nächsten Abzweigung nach links marschieren wir dann zur besagten Brenntenmaisstraße welcher wir dann in den Osten bis zur Hauptstraße Richtung Wolfsgraben folgen.

Wir verlassen die Hauptstraße in Wolfsgraben bei der Pfarrkirche. Dort führt uns die Friedlhofstraße nämlich weiter entlang des südlichen Ausläufers des Brandbergs. Hier gibt es erneut eine Gabelung. Wir begeben uns auf den ersten Pfad Links in Richtung Siegelhof bei den Langseitenebenen.  Beim Sieglhof verlieren wir für einen Moment unseren Track und marschieren so quer über das große Feld der weiten Langseiten. Doch es dauert nicht lange und wir sind wieder am richtigen Weg. Nach einigen Metern begleitet uns auch schon der Plattenbach und wir gelangen in den Ort Laab am Walde.

Dort wandern wir entlang der Hauptstraße am Roppersbergweg in den Osten. Bei einem kleinen Marterl biegen wir dann links in die Schloßgasse ein und folgen dieser bis zur Hauptstraße. Dort schlagen wir den Weg in Richtung Feuerwehr ein. Wir folgen der Hauptstraße auch nach einer Rechtskurve am Laaberhof und marschieren nun südlich hinab bis zum Laab Friedhof. Dort überqueren wir die Hoffeldstraße und gehen geradewegs weiter entlang der nun lautenden Klostergasse.

Vor dem Kloster der Barmherzigen Schwestern führt unser Weg jedoch links in den Wald des vorderen Steingrabenbergs. Hier treffen wir auf den Wienerwald-Verbindungsweg, dem Voralpenweg und der Rund-um-Wien 11 Variante. Diesen Wegen folgen wir nun südöstlich entlang der sogenannten Hundskehle, bis wir schließlich die Eigenheimsiedlung erreichen.


Manuel & Lukas bei einer kleinen Stärkung

Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen

Da schließe ich mich natürlich an

Josefswarte bei der Kammersteiner Hütte


Dort gelangen wir sogleich auf die Akeleigasse, welcher wir südlich bis zur Königsbühelstraße. Diese überqueren wir und folgen dem Weg weiter in ein kleines Waldstück hinein. Am Ende dieses Stücks steht man an einer Kurve der Georg-Sigl-Straße. Dieser folgen wir weiter südlich bis zur Hauptstraße. An der Kreuzung erblicken wir das Gasthaus Grüner Baum. Wir überqueren die Kreuzung und gehen weiter in den Süden entlang der Hirschentanzstraße.

Wir befinden uns jetzt in Breitenfurt-Ost und biegen sogleich links in die Liesingtalstraße ab. Dieser folgen wir, bis wir rechts in die Bonifaziusgasse einbiegen. Nicht lange und wir stehen auch vor der Bonifaziuskirche. Vor der Kirche wählen wir dann die Enzmannstraße und sind nach wie vor auf den oben besagten Weitwanderwegen. Kurz vor dem Ende der Siedlung biegen wir rechts in die Buchergasse ein und gehen diese südlich bis an deren Ende.

Hier ist nun der Einstieg in den Wiener Bürgerspitalswald. Ein etwas breiterer Waldweg führt nun stetig bergauf, bis wir an einer großen Waldlichtung das Wirtshaus Wiener Hütte erreichen und dort erst mal eine große Rast einlegen.

Nach einer erholsamen Pause verlassen wir die Weitwanderwege und marschieren über die große Wiese und dann entlang der Wienergrabenstraße. Am Ende der Wienergrabenstraße stehen wir vor der Hauptstraße nach Kaltenleugeben bzw. vor dem Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen. Nahe des Kritsch Steinbruchs gibt es auch hier beim Teufelstein mächtige Felswände. Wir betreten das Naturschutzgebiet und wandern um den Steinbruchsee herum. Und hier treffen wir erneut auf bekannte Weitwanderwege. Es beginnt ein ziemlich anstrengendes Stück durch den Wald hinauf auf den Föhrenberg. Am Ende des Steigs erwartet uns auch schon die Kammersteinerhütte sowie die Josefswarte. (siehe: von Bad Vöslau nach Perchtoldsdorf)

Hier folgen wir dann dem Wiener Wallfahrerweg und Nordalpenweg talwärts in Richtung Perchtoldsdorf. Wir nehmen noch einen kleinen Umweg um die Blockhaufenhöhle, gelangen aber dann wieder auf den Wiener Wallfahrerweg und letztendlich zur Hyrtallee, welche uns direkt zum Bergrischpark,  der Pfarrkirche St. Augustin und der Burg zu Perchtoldsdorf führt.

Im Anschluss geht es über den Marktplatz noch zur Brunnergasse, die über die Donauwörther Straße führt und in die Salitergasse einmündet. Dieser folgen wir lange bis zu einem großen Kreisverkehr. Daneben befindet sich der Bahnhof von Perchtoldsdorf.


Talwärts nach Perchtoldsdorf

Burg zu Perchtoldsdorf

Blick von der Josefswarte auf Wien


Infobox:

Wienerwaldsee (wiki)
Gasthaus Wiener Hütte
Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen
Kammersteinerhütte
Perchtoldsdorf

VIDEO CLIP & Making of...

Kommentare