Wandern - Weitwandern - Bergwandern - Outdoor Sport

ich, am Weg

21
Fe
Schloss Laudon & Grabmal
21.02.2016 16:38

Die zweite Wir, am Weg Tour wurde leider etwas vom Winde veweht. Zum trüben Wetter gesellte sich auch etwas Regen. Doch die Kälte blieb aus. Trotzdem wagten zwei Wanderer die Tour von Hütteldorf nach Hadersdorf zum geheimnisvollen Schloss Laudon und dem Grabmal des Feldmarschall Laudon.
(Mehr Infos in der Infobox)

Das Laudon Grabmal war mir noch von meiner Stadtwanderung auf die Sophienalpe ein Begriff. Doch damals hatte ich mich damit nicht wirklich auseinander gesetzt. Ich hatte für ein Foto kurz angehalten und das wars. Doch diesmal hatte ich mich besser vorbereitet.

Um 10:00 startete die Tour in der Kassenhalle des Bahnhofs Wien Hütteldorf. Wir verließen den Bahnhof auf der Südseite und gelangten über einen Steg zum Rad und Fussgängerweg am Wienfluss. Diesen folgten wir dann westwärts unterhalb der Hadikgasse.

Nicht lange und wir erreichten den ehemaligen Regulierungswehrturm des Wienflusses. Das Gebiet um die alte Regulierungsanlage ist in sieben Haltungskammern eingeteilt, welche man noch heute gut erkennen kann. Bei der Forstakademie, dem Schloss Mariabrunn, führte unser Weg dann auch nach Hadersdorf.

Die Mauerbachstraße sollten wir von nun an eine Weile begleiten. Nach dem Lamberta Kreuz und der Bahnhofsunterführung erreichten wir schließlich das erste Ziel unserer Wanderung. Das Schloss Laudon. Leider ist das Schloss nicht öffentlich zugänglich und man muss schon über die Schlossmauern schielen um einen guten Blick auf das schöne geschichtsträchtige Gebäude zu werfen. Seit 1976 ist das Schloss an die Republik Österreich vermietet. Heute kann man unter anderem Hochzeitsfeiern hier veranstallten.

Schließlich marschierten wir die Mauerbachstraße weiter entlang bis zum Kasgraben bzw. dem Gasthaus Grüner Jäger. Dort befindet sich auch der Start zum Stadtwanderweg 8 auf die Sophienalpe. Auch der Stadtwanderweg 10 (Rund um Wien) streift hier unseren Weg.

Vom Kasgraben aus wanderten wir nun ein Stück entlang des Stadtwanderweges bis zum zweiten Ziel unserer Tour. Dem Grabmal des Feldmarschal Gideon Ernst von Laudon. Ein, in lebensgroß gehaltener, steinener Ritter trauert vor dem Grabmal, welches allerdings leer ist. Feldmarschall Laudon wurde an einem unbekannten Ort innerhalb des Laudon Schlossparks begraben.

Abenteuerlich, weil sehr schlamming, marschierten wir durch den Wald noch an den Türkensteinen vorbei wieder zurück zur Mauerbachstraße. Von hier aus wanderten wir den selben Weg zurück nach Hütteldorf entlang des Wien Flusses.

part of outdooractive

Infobox:

Schloss Laudon & Grabmal Wikipedia

Gideon Ernst von Laudon Wikipedia

Wienfluss Wikipedia

 

Kommentare